Choreographie Ingeborg Heinrichsen, vorgetanzt vom Münchner Tanzkreis St. Thomas Morus. Herzog Maximilian in Bayern kaufte 1834 das Schloss Possenhofen in der Nähe von Feldafing am Starnberger See und lebte dort längere Zeit. Er hat in der ländlichen Umgebung seiner Schlösser und im Alpenvorland Volkslieder, Volksweisen und Tanzmelodien gesammelt. Gerne mischte er sich unter die ländliche Bevölkerung und hörte den einheimischen Musikanten bei ihrem Spiel zu oder begleitete sie sogar mit seiner Zither. In seinen Kompositionen schöpfte er aus dem reichhaltigen Schatz der alpenländischen Volksmusik.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X